Kapselfibrose

Was ist eine Kapselfibrose? Kann ich etwas tun, um sie zu verhindern?

Im Zuge des natürlichen Heilungsvorgangs bildet unser Körper Narbengewebe im Bereich einer Wunde. Dieselbe Reaktion wird nach Einsetzen eines Fremdkörpers ausgelöst, den der Körper nicht abbauen oder ausstoßen kann – es entsteht eine Kapsel aus Bindegewebsfasern. Die natürliche Reaktion auf ein Brustimplantat besteht also darin, dass das körpereigene Immunsystem dieses als Fremdkörper erkennt und in Gewebe „einhüllt“. Die Ausbildung einer Kapsel, die das Implantat umgibt, ist somit bis zu einem gewissen Grad als normal anzusehen.

Was ist eine Kapselfibrose?

Die Kapsel, mit der der Körper das Implantat umgibt, besteht aus Bindegewebsfasern. Diese Fasern können sich zusammenziehen, woraus eine Verhärtung der Kapsel resultiert. Je nach Stärke (oder Grad) der Kontraktur kann dies Schmerzen verursachen und das ästhetische Ergebnis beeinträchtigen.

Kapselfibrosen lassen sich in vier Stadien einteilen, die als Baker-Stufen bezeichnet werden.

Grad I nach Baker

Dies entspricht der natürlichen Kapsel, die um einen Fremdkörper herum entsteht und keine negativen Auswirkungen hat.

Grad II nach Baker

Die Kapsel wir fester und fühlbar. Einige Frauen mit runden Implantaten begrüßen diese Entwicklung, weil sich ihre Brust insgesamt fester anfühlt.

Grad III nach Baker

Die Kapsel ist nicht nur deutlich fühlbar, sondern auch unter der Haut sichtbar, und das Implantat beginnt sich zu verformen.

Grad IV nach Baker

Die Kapselfibrose und die Verformungen werden noch stärker. Zudem treten Schmerzen auf, die weiter zunehmen.

Bei Kapselfibrosen ab Baker-Stufe III wird in den meisten Fällen eine erneute Operation notwendig, um das betroffene Implantat zu ersetzen.

Was kann ich tun, um eine Kapselfibrose zu verhindern?

Entscheiden Sie sich vor allem für einen erfahrenen Chirurgen, dem Sie vertrauen und dessen Sinn für Schönheit Ihrem eigenen entspricht. Wählen Sie ein qualitativ hochwertiges Brustimplantat. Alleine mit diesen beiden Entscheidungen können Sie das Risiko bereits deutlich senken.

Ihr Chirurg wird Ihnen genauer erklären, warum die Oberfläche des Implantats eine ausschlaggebende Rolle dafür spielt, wie gut Ihr Körper das Implantat annimmt. Implantate mit einer mikrotexturierten Oberfläche (Mesmo®sensitive, POLYtxt®) und mit Microthane® beschichtete Implantate verringern das Risiko für eine Kapselfibrose – besonders Microthane® Implantate, wie eine aktuelle Studie zeigte*. Zudem tragen diese Implantate zu einer insgesamt geringeren Komplikationsrate bei, auch im Hinblick auf ein Verrutschen oder Drehen der Implantate.

Ersatzgarantie

Wir bei POLYTECH Health & Aesthetics sind stolz auf unsere Qualität und unser handwerkliches Können. Alle unsere Produkte werden in Deutschland nach den höchsten Qualitätsstandards produziert. Auf der Grundlage unserer Expertise gilt für unsere Implantate das Garantieprogramm „Implants of Excellence“. Es sieht kostenfreie Ersatzimplantate im Falle eines Hüllenrisses vor. Und für Microthane® Implantate gilt zusätzlich: kostenfreie Ersatzimplantate im Falle einer Kapselfibrose oder einer Implantatdrehung/-verschiebung.

Bitte beachten Sie, dass sich  die  Bedingungen bei  Implants of Excellence ab 1. März 2019 geändert haben. Weitere Einzelheiten finden Sie hier >>