Geschichte - die Entwicklung von POLYTECH und unserer Implantate

Mitarbeiter

POLYTECH wird bei Dieburg, nahe Frankfurt am Main gegründet. Das Unternehmen konzentriert sich zunächst auf den Vertrieb von Medizinprodukten für die konservative orthopädische Behandlung und Kompressionsbekleidung für Verbrennungsopfer.

Close Up Implant

Der US-amerikanische Medizinprodukte-Hersteller Cooper Surgical und die ihm zugehörigen Unternehmen Aesthetec und Natural Y beauftragen POLYTECH, mit einer qualitativen und quantitativen Marktbewertung zu prüfen, ob sich eine Expansion in den deutschen Markt für Brustimplantate lohnt.
POLYTECH beginnt mit dem Vertrieb von Brustimplantaten in Deutschland.

Silikonimplantate

POLYTECH erweitert sein Produktportfolio: Neben Brustimplantaten werden auch Wadenimplantate und Gluteusimplantate aufgenommen. Diese werden damals noch in Brasilien hergestellt.
POLYTECH führt den Implantatpass ein.

Pouring

In Zusammenarbeit mit Ärzten und Chirurgen treibt POLYTECH die Weiterentwicklung der mit Polyurethanschaum beschichteten Silikonimplantate voran.
Die Produktionsstätte in Dieburg wird vergrößert und Reinräume für Qualitätskontrollen, Verpackung und Sterilisation der Implantate werden eingerichtet.

Text_Media_712x525

POLYTECH baut die Zusammenarbeit mit Vertriebspartnern aus und erweitert damit das Vertriebsnetzwerk auf ganz Europa.
Ausweitung der Marketing- und Vertriebsaktivitäten.

Seit 1995 darf POLYTECH Produkte mit dem CE-Zeichen versehen.
Als erstes Unternehmen weltweit erhält POLYTECH 2003 die Bestätigung für die Klasse-III-Zertifizierung für Brustimplantate.

Die komplette Produktion wird nach Dieburg verlagert. Marketing- und Vertriebsaktivitäten werden erweitert und auf den internationalen Markt ausgerichtet.
Das Unternehmen erweitert seinen Namen und wird zu POLYTECH Health & Aesthetics.

Mitarbeiter

In der Region Asien-Pazifik wird ein Vertriebsnetzwerk aufgebaut mit Fokus auf Australien, Neuseeland, Vietnam und Malaysia.

Pouring

POLYTECH feiert 25-jähriges Firmenjubiläum.
Die Vertriebsstrukturen in Zentral- und Südamerika werden ausgebaut und konsolidiert, außerdem wird der Markteintritt in China vorbereitet.

Labor

Die bestehenden Produktionsanlagen werden modernisiert und Vorbereitungen getroffen, um die Kapazität nachhaltig zu erweitern.

Die bestehende Produktionskapazität wird um 50 % erweitert.
POLYTECH vergrößert sein Vertriebsnetzwerk in den Regionen EMEA und Zentralamerika.

Qualifikation und Erfahrung

POLYTECH verstärkt das internationale Vertriebsteam und besetzt zwei Managementpositionen für Südamerika und Asien. Gleichzeitig werden das Vertriebsteam Deutschland und der Kundenservice ausgebaut.
Die Produktzulassung in China wird vorbereitet.

Wolfgang Steimel

POLYTECH erweitert den Dieburger Produktionsstandort um 800 Quadratmeter.
Am Firmensitz Dieburg werden 30 neue Mitarbeiter eingestellt und die Aufstockung der Bereiche Produktion, Zulassungen und Qualitätsmanagement eingeleitet.
Ein neuer CEO übernimmt die Führung von POLYTECH.

Polyurethan

POLYTECH erhält die Zulassung für den Vertrieb von Brustimplantaten in China.
Die Ausweitung des Vertriebsnetzes in Asien wird vorbereitet; Schwerpunkt sind dabei Taiwan, Indonesien, Thailand und Malaysia.
Um das Wachstum des Unternehmens zu fördern, erwirbt die Deutsche Beteiligungs AG (DBAG) im Rahmen eines Management-Buyouts einen Mehrheitsanteil an POLYTECH. Die neuen Eigentümer des Unternehmens stellen die Weichen für zukünftiges Wachstum und Rentabilität.
Die Veröffentlichung einer ersten Langzeitstudie zur Verträglichkeit von Polyurethan-Brustimplantaten in der Primäraugmentation wird initiiert.

Meine Brust OP Fakten

Die Erweiterung der Produktionsstätten in Dieburg wird abgeschlossen und der Betrieb in den neuen Reinräumen aufgenommen.
Eine klinische Studie zu einer neuartigen Beschichtung von Implantatoberflächen mit Seidenproteinen, die zusammen mit der Firma AMSilk entwickelt wurde, wird vorbereitet.
Eine Langzeitstudie zur Verträglichkeit von Polyurethan-Implantaten in der Brustrekonstruktion wird veröffentlicht, gefolgt von einer Studie zur Verträglichkeit von unseren zweischichtigen Implantaten in der Brustvergrößerung.

B-Lite Teaser

Die Zusammenarbeit von POLYTECH und AMSilk, dem weltweit ersten industriellen Hersteller synthetischer Seiden-Biopolymere für Medizinprodukte, führt zur ersten klinischen Sicherheitsprüfung von seidenbeschichteten Silikonimplantaten am Menschen in Europa.
POLYTECH übernimmt G&G Biotechnology und erwirbt damit die Rechte an B-Lite® lightweight breast implants. Schon vor der Übernahme wirkt POLYTECH an der Entwicklung dieses Leichtbrustimplantats mit. Es wird von Beginn an in Dieburg hergestellt.