Die Innovation von B-Lite®

Die ersten und einzigen Leichtgewicht-Brustimplantate!

Die Auswirkungen des Gewichts, die Innovation von B-Lite®

Die Brust ist ein relativ instabiles, freitragendes und dynamisches Organ. Sie verfügt über keinerlei Mechanismen zur Gewichtsentlastung, wie etwa Muskeln oder Knochen, und ist im Laufe des Lebens einer Frau erheblichen inneren und äußerlichen Belastungen und Beanspruchungen ausgesetzt (Schwangerschaft, Stillen, Gewichtsveränderungen, Sport usw.), die zu Volumenverlusten und/oder zum Erschlaffen der Brust führen können.

B-Lite® Implantate sind um bis zu 30 % leichter als herkömmliche Implantate, verringern die Belastungen des Weichgewebes der Brust durch die Schwerkraft und können so die Form und Kontur erhalten. Das geringere Gewicht vermindert direkt die Beanspruchung Ihrer Brust und erhöht dadurch potenziell Ihren Komfort – insbesondere beim Sport und bei Freizeitaktivitäten.

Wie unterscheiden sich B-Lite® Implantate von anderen Implantaten?

Alle Brustimplantate bestehen aus einer Hülle und einem Füllstoff. Die herkömmlichen Implantate sind entweder mit Silikongel oder einer Kochsalzlösung gefüllt. Die Innovation von B-Lite® besteht in der einzigartigen Kombination von bekannten, klinisch bewährten Materialien und einem leichten Füllstoff.

Woraus besteht das B-Lite® Gel?

Das B-Lite® Gel wird durch eine dauerhafte Verbindung von mikroskopisch kleinen Hohlkügelchen in standardmäßigem, für medizinische Anwendungen geeignetem Silikongel hergestellt, wodurch die Implantate um bis zu 30 % leichter werden. Diese sogenannten Mikrosphären kommen für eine Vielzahl von Anwendungen zum Einsatz. Sie sind biologisch verträglich und in vielen Medizinprodukten und Kosmetika zu finden. Die Mikrosphären sind in dem kohäsiven Gel eingeschlossen. Ihre Verbindung mit dem Gel bleibt selbst in dem unwahrscheinlichen Fall, dass ein Implantat reißen sollte, stabil.

Das B-Lite® Gel beruht auf einer von der NASA verwendeten Technologie und zeichnet sich durch ein ausgezeichnetes Sicherheitsprofil und hervorragende Eigenschaften aus. Es ist merklich leichter und sorgt gleichzeitig für ein natürliches Aussehen und Gefühl.

Die leichten B-Lite® Implantate sind relativ neu auf dem Markt – wie können sich Patienten also sicher sein, dass sie unbedenklich sind?

Die B-Lite® Implantate wurden von einem interdisziplinären Team aus Ärzten, Wissenschaftlern und Technikern entwickelt und anschließend 10 Jahre lang ausführlich getestet, bevor sie Patienten angeboten wurden.

Alle Materialien, die bei der Herstellung der CE-gekennzeichneten B-Lite® Implantate zum Einsatz kommen, sind gut dokumentiert, sicher, chemisch inert, biokompatibel und seit langem in der Medizin bewährt. Für B-Lite® Implantate wird die gängige POLYTECH-Hülle verwendet, die bereits für hunderttausende Patienten genutzt wurde und eine hervorragende Sicherheitsbilanz aufweist.

Was sind B-Lite® Mikrosphären?

Bei den B-Lite® Mikrosphären handelt es sich um mikroskopisch kleine Kügelchen, die sehr strapazierfähig und dennoch äußerst leicht sind. Die Mikrosphären sind biokompatibel und sehr stabil.

Sind Mikrosphären sicher?

Ja. Mikrosphären haben sich bereits in einer Vielzahl von Anwendungen bewährt. Sie sind biologisch verträglich und in Medizinprodukten und Kosmetika zu finden. Mikrosphären gehören in der Zahnmedizin, Orthopädie, Urologie und vielen anderen medizinischen Disziplinen schon längst zum Alltag. Die Mikrosphären sind in dem kohäsiven Gel eingeschlossen. Ihre Verbindung mit dem Gel bleibt selbst in dem unwahrscheinlichen Fall, dass ein Implantat reißen sollte, stabil. Bei für den Menschen normalerweise verträglichen Temperaturen und Druckverhältnissen behalten die Mikrosphären ihre Form und Größe. Daher bestehen keinerlei Bedenken im Hinblick auf Flugreisen, Tauchen, Bergsteigen usw.